Aufnahme eines bemalten Steins und eines Begleitschreibens.
Aufnahme eines bemalten Steins und eines Begleitschreibens.

Aufgehoben ist nicht aufgeschoben – Einweihungsfeier der Wohnstätte an der Wanheimer Straße 155 wird verlegt

Die guten Nachrichten zuerst:

Wir können davon ausgehen, dass Mitte Juni 2021 unsere 24 Bewohnerinnen und Bewohner in ihr neues Zuhause ziehen werden. Die finalen Arbeiten am Bau und den Außenanlagen kommen schnell voran, die Möbel sind bestellt und wir liegen gut im Zeitplan.

Wir befinden uns in einer Phase sinkender Fallzahlen und unser aller Hoffnung auf Beendigung dieses Ausnahmezustands ist größer denn je. Und es sieht ja auch gut aus. Vermutlich könnten wir, wie geplant am 18. Juni 2021 zusammenstehen und feiern! Und dennoch, zum heutigen Zeitpunkt gib es noch Unwägbarkeiten bei den Rahmenbedingungen und in der Rechtslage, die uns bewogen haben, die geplante Veranstaltung zu verschieben. Das betrübt uns und wir machen es uns angesichts einer sehr engen Planung und Einbindung vieler Menschen nicht leicht.

Dennoch haben wir alle Ausgeladenden dazu eingeladen ein Teil unserer Wohnstätte zu sein. Dafür haben wir kleine Steine versandt, die individuell gestaltet werden können. Die ersten sind bereits zurückgekehrt und wir freuen uns auf viele weitere.

 

Skip to content